Gran Tantra Island war magisch

Gerade zurück vom Gran Tantra Island Workshop

Der erste Gran Tantra Island Workshop ist vorbei!

Das erste Mal verbringen wir 4 Tage auf dem neu gefundenen Retreat am Berg Maspalomas in der Nähe eines schönen und kleinen Dorfes Fataga. Das ecoTara Retreat überwältigt uns in all unseren Erwartungen. Nicht nur die Natur und die Ruhe waren magisch. Der mit Sorgfalt und Liebe erbaute Ort ließ uns willkommen und zu Hause fühlen. Das liebevolle und fürsorgliche Team um der Besitzerin Sella war fantastisch und liebevoll!


ecoTara Retreat

In der Außenküche verwendeten sie hauptsächlich Obst und Gemüse, das auf eigenem Boden an Ort und Stelle biologisch angebaut wurde. Alles wurde von Sylvia und ihrem Team mit Liebe und großartiger Kochkunst zubereitet. Wir haben dieses fantastische Essen in unseren Retreats noch nie erlebt. Wir hatten für diese Tage Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Thorsten, Miguel und ich kamen einen Tag früher an, um alles vorzubereiten, was wir für den Workshop brauchen. Als wir ankamen, war es schon dunkel und wir konnten die ganze Schönheit noch nicht sehen.


Liebevoll eingerichtete Zimmer

Wir hatten das große Haupthaus mit 4 Zimmern und einem großen „Wohnzimmer“ für uns. Um das „Haupthaus“ herum gibt es weitere Gebäude mit Gästezimmern. Also haben wir den großen Raum für die Gruppenaktivitäten vorbereitet. Wir hatten Matratzen und viele Kissen. Thorsten bereitete den Altar vor.

Wir gingen zum Abendessen nach Fataga, wo wir in 10 Minuten durch einen Palmenhain gehen konnten. Wir hatten ein spanisches Abendessen und gingen zurück. Wir genossen die Nacht mit erstaunlichen Sternen,


Fataga und Sterne (leider ist der wundervolle Sternenhimmel hier nicht sichtbar!)

die in völliger Stille dieses Ortes über uns strahlten. In den nächsten Tagen sehen wir die ganze Magie dieses Ortes. Da die Teilnehmer zu unterschiedlichen Zeiten aus ganz Europa angereist waren, hatten wir genügend Zeit, die Neuankömmlinge vor Ort zu zeigen. Da wir spät ankamen, beschlossen wir, nach unserem gemeinsamen Abendessen zu beginnen.

Tage voller Genuss und Entspannung

In den nächsten 4 Tagen blieben wir und die langen Tage waren gefüllt mit Meditation, Massagen, Gesprächen, Sharings, Spaziergängen in der Natur und mehr.

Nach dem Workshop

Ja, und nach dem Workshop sind wir für eine weitere Woche Sonne und Entspannung nach Playa del Ingles gefahren. Wir landeten in einer völlig anderen Welt eines Gay Bungalow Resorts. Mit Pool, vielen anderen Schwulen und natürlich dem Weg nach Yumbo oder den Dünen, die nur wenige Gehminuten entfernt waren.

Wir machten lose Gruppensharings, nur um zusammenzukommen und machten gemeinsam Pläne. Einige fuhren wieder hinauf zu den Bergen für einen kurzen Besuch in San Bartolomeus oder anderen Zielen. Einige gingen zu den Dünen, um den Sand und die Schatten dort zu genießen und nach Bonobos (Lach!) zu suchen.


smartcapture

Wir haben Pläne für die Abende gemacht, um gemeinsam zum Abendessen auszugehen. Oder nur einfach zum entspannen und lesen an den Pool gehen (das Poolwasser war salzig und sehr erfrischend!).

Ein Rückzugsort für Seele und Herz

Wir alle waren überwältigt von dem Ort, dem guten Essen, dem herzlichen Empfang und wir alle genossen die Tage in der Sonne und den Dünen von Maspalomas zusammen.

Thorsten, Miguel und ich beschlossen, die Plätze einfach gleich wieder zu buchen. Also werden wir im März 2019 wieder da sein! (Wir werden es bald bekannt geben!)

Wir hoffen, Euch dort zu sehen!


Am Pool